kfd_logo_transp_01.png
kfd_bg_wgr.jpg

Jubiläum 100 Jahre kfd-Diözesanverband Freiburg

Bilder zu diesem Event finden Sie hier.
Auch eine Ilvesheimer kfd-Gruppe feierte das 100jährige Jubiläum des kfd-Diözesanverbandes Freiburg am 7. Oktober 2017 im Europapark Rust mit.
Gewünscht hatten sich die Verantwortlichen aus dem kfd- Diözesanverband Freiburg eine Jubiläumsfeier im Europapark Rust mit 3000 Frauen. Der Einladung gefolgt waren 5000 Frauen! Auch aus Ilvesheim machten sich am frühen Morgen des 7. Oktobers 15 Frauen auf die Weg. Der Vormittag stand unter dem Zeichen der Feierstunde und des Gottesdienstes, den Erzbischof Burger zelebrierte.
Zu einem Podiumsgespräch waren starke Frauen aus Kirche, Politik, Gesellschaft und Kultur geladen: Muhterem Aras, Landtagspräsidentin von Baden-Württemberg, Prof. Dr. Birgit Jeggele-Merz, Theologin und Liturgiewissenschaftlerin an der katholischen Universität Luzern, Dr. Antje von Dewitz, Geschäftsführerin des Bergsportausrüsters VAUDE, Ursula Sladek, Leiterin der Elektrizitätswerke Schönau (EWS), Ursula Cantieni, Schauspielerin, bekannt als Johanna Faller, und Monika Bohn, Vorsitzende des kfd-Diözesanverbandes Freiburg. Geleitet wurde die Gesprächsrunde von Nicole Krieger, Gründerin und Leiterin der Moderatorenschule Baden-Württemberg. Es war hochinteressant und beeindruckend, was diese Frauen aus ihrem Leben und Wirken berichteten.
Zusammenfassend lassen sich folgende Botschaften an die anwesenden Frauen wiedergeben: Frauen würden zu oft denken „das kann ich nicht“. Man solle sich Zeit geben, in Aufgaben hineinzuwachsen, denn an jeder Aufgabe wachse man. Frauen sollten Mut zur Lücke zeigen. Das Scheitern an einer Aufgabe sei nicht schlimm. Man solle aufstehen, die richtigen Schlüsse aus dem Scheitern ziehen und die Rahmenbedingungen ändern. Frauen sollten ihr Frausein leben und nicht angepasst an die Männerwelt agieren. Die Vereinigung der Kompetenzen von vielen Personen bringe mehr als Einzelkämpfertum. Im Gespräch miteinander erreiche man große Ziele.
Am Nachmittag waren im Park zahlreiche kfd-Aktionen aufgebaut, an denen sich die kfd mit vielen unterschiedlichen Themen präsentierte und ihre Aktualität in kirchen- und gesellschaftspolitischen Bereichen zeigte. Der "Ständige Ausschuss Hauswirtschaft und Verbraucherthemen" präsentierte sich zu Themen wie Müll, Plastik, Chemikalien in Kunststoffen und Kosmetik. Der "Ständige Ausschuss Frauen und Erwerbsarbeit" wies auf die Ungleichbehandlung von Frauen und Männern im Erwerbsleben hin und informierte über Minijob, Rente, Mindestlohn. Die sozialen Projekte "kfd-Netz - Frauen in Not" und "Kinderhilfe Bethlehem" waren ebenfalls vertreten. Auch das Thema "Frischer Wind in die Kirche" wurde aufgegriffen, bei dem die kfd-Frauen über das Diakonat der Frau, die Ökumene und die Leitungsfrage informierten.
Es gab aber auch Möglichkeiten zum Relaxen sowie spirituelle Elemente wie den Spurenweg und Meditation in der Stabkirche.
Nach einem gemeinsamen Abschluss im Park begab man sich zum Bus, um müde, aber froh und mit vielen Eindrücken versehen die Heimfahrt anzutreten.
© Diethild Frank 2017
Bilder zu diesem Event finden Sie hier.

 

Aktuelle Bildergalerie

Oktober 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Nächste Termine - Liste

Mi, 16. Okt 2019, 19.00 - 21:00
Ökumenisches Herbstfest
Mi, 06. Nov 2019, 19.00 - 21:00
Bibliolog mit Susanne Henke
Mi, 04. Dez 2019, 18.30 - 21:00
kfd-Adventsfeier